Gedanken zur Zucht

Ich möchte dem "Altdeutschen Schäferhund" durch gezielte Verpaarung von nicht verwandten, gesunden und wesensfesten Elterntieren erhalten und verbessern. 

Meine Würfe plane ich sehr sorgfältig und lege größten Wert auf Gesundheit, ein freundliches und nervenstarkes Wesen, sowie einen harmonischen Körperbau mit geradem, kräftigem und nicht zu langem Rücken.

Es bedeutet mir sehr viel, sanftmütige, ausgeglichene Hunde zu züchten, die in vielen Bereichen des Hundesports einsetzbar sind und sich vor allem als zuverlässige und treue Familienhunde eignen.

Außerdem lege ich Wert auf eine gewisse Ursprünglichkeit und die äußere "Schönheit" (welche natürlich im Auge des Betrachters liegt).

 

Ich werde offen und tolerant bleiben, über den Tellerrand schauen und gesunde, charakterlich einwandfreie Tiere aus dem Ausland mit einbeziehen, die nicht unbedingt dem hierzulande farblich festgelegten Idealbild entsprechen müssen.

Aufzucht


Meine Welpen werden mit sehr viel Herzblut, Sachverstand und Zuwendung aufgezogen.

 

Die Wurfkiste steht in meinem Büro, so dass Mutter und Welpen zunächst ihre Ruhe vor den anderen Hunden haben. 

Wenn die Kleinen ca. 3 Wochen alt sind, ziehen sie ins Wohnzimmer um. 

Sie können jetzt hören und sehen und lernen die täglichen Geräusche wie Fernseher, Staubsauger, verschiedene menschliche Stimmen usw. kennen.

Sobald die Babys laufen können, erkunden sie nach und nach das ganze Haus und

wenn es das Wetter zulässt, dürfen sie auch in den Garten.

Ab der 5.-6. Woche steht ihnen dann ein riesengroßes Areal mit vielen unterschiedlichen Kletteraufbauten, Untergründen, Wasser und Spielsachen zur Verfügung.

 

Sie lernen weitere Geräusche und Eindrücke kennen, die im Haushalt, Garten und der Nachbarschaft vorkommen.

Sie werden schon sehr früh ans Autofahren gewöhnt und haben stets viel Kontakt zu Menschen unterschiedlichen Alters und zu anderen Hunden.

So wird sichergestellt, dass meine Welpen bestens für ihr Leben vorbereitet sind.

Sobald es das Alter der Kleinen und das Wetter es zulassen, unternehmen wir kleine Ausflüge in den Wald oder ans Wasser. Erste einfache Kommandos wie „Hier“ und „Sitz“ werden geübt.

 

Dich erwartet also ein fröhliches aufgeschlossenes und menschenbezogenes kleines Wesen, dass vielleicht ein wenig zu viel Liebe erhalten hat…

Abgabe

 

Meine Welpen werden frühestens mit 8 Wochen abgegeben.

Sie sind dann mehrmals entwurmt, gechippt, haben einen Impfpass (mit der ersten Schutzimpfung gegen Parvovirose, Staupe, Hepatitis und Leptospirose) und wurden vom Zuchtwart (oder Tierarzt) untersucht und abgenommen.

Außerdem erhalten sie eine Ahnentafel vom DRC-Soltau sowie ein Starterpaket.

Meine Welpen werden nicht an Züchter bzw. zur Zucht abgegeben sondern gehen nur in nachweislich liebevolle und fürsorgliche Privathände!

Was ich von Dir erwarte

Bitte habe Verständnis, dass ich bei der Auswahl der neuen Besitzers sehr kritisch bin und viel von Dir erfahren möchte.

Ich erwarten von meinen Welpen-Käufern die Bereitschaft, bei Problemen (auch nach Jahren) mit mir Kontakt aufzunehmen.
Ich züchten im kleinen Rahmen und jedes Hundekind liegt mir sehr am Herzen.

Eine kleine Weihnachtskarte, ein paar Fotos oder hin und wieder ein Anruf oder eine E-Mail freuten mich sehr.

Ich erwarten, dass der Welpe zu Deiner Familie gehört. Das Du ihn lebenslang lieben und immer gut für ihn sorgen wirst.

Solltest Du Dich, egal warum und wann, von ihm trennen müssen, muss er unbedingt zu mir zurückkommen!​

© by Sabine Böhm, Altdeutsche Schäferhunde "Scion of Naiad"

Impressum I Datenschutz I Kontakt

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon